RTW-Infektion „Watze“ BF Dresden

Dieses Fahrzeug wurde beschafft, um Patienten mit hochinfektiösen Erkrankungen zu transportieren und ist auf der Feuerwache 2 stationiert.

Grafik16

DSCF4313 DSCF4307

Dieses Modell ist als Referenzmodell zum neu entwickelten Lauflichtchip „L8“ entstanden. Mit diesem Chip lassen sich die neuartigen Blaulichtanlagen von „Delphis“ bzw. „Hornis“-RTW realitätsgetreu nachbilden und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Die Sondersignalanlage befindet sich im Heck und stellt ein Soundmodul K2 mit automatischer Stadt/Land-Umschaltung sicher. Die Lauflichtanlage vorn besteht aus insgesamt 11 LED, wobei die LED in der Mitte immerzu invertiert blitzt. Die 10 paarweise angeordneten Lichter links und rechts laufen von unten nach oben und blitzen dann alle einmal invertiert.

Die Seitenbegrenzungsleuchten wurden diesmal nicht aufgesetzt sondern richtig in das Fahrgestell eingepasst. Dadurch können Sie im laufenden Betrieb nicht abgerissen werden.-Neben den invertiert blitzenden Frontblitzern hat der RTW noch zuschaltbares Springlicht. Die Blinker in den Spiegel sind gelbe 0402er LEDs.

DSCF4308 DSCF4312 

Das Grundmodell besteht aus einem Herpa®-Lieferwagen sowie einem Schuco®-Dachaufbau. Es wurde komplett lackiert und mit den originalen Decals versehen.

Als Antrieb habe ich ein kleines, einfaches Getriebe von Mikroantriebe gewählt, welches eine 20:1-Übersetzung hat. Die 350mAh-LiPo-Zelle versorgt den DC07-Si mit ausreichend Energie. Der IR-Fernempfänger befindet sich auf dem Beifahrersitzt.

DSCF4306 DSCF4315 DSCF4311

Eine besonders große Herausforderung bestand darin, den Dachaufbau lichttechnisch so originalgetreu wie möglich zu halten. Dazu wurde die Umfeldbeleuchtung in 1mm sowie die winzigen Rücklichter und Blinker komplett in 0,7mm Lichtleiter ausgeführt. Die 3. Bremsleuchte musste komplett neu eingearbeitet werden und besteht aus zwei roten 0402er-LEDs.