DC-Car XT®

DC-Car-XT® steht für Extensions (Erweiterung) und beschreibt die Möglichkeit, dass Fahrzeuge, welche mit einem DC-Car®-Decoder ausgerüstet sind, aktiv Daten übermitteln.

Unsere Überlegung war ein Modul zu entwickeln, was einerseits dem Hobbymodellbauer die Möglichkeit gibt, mit einfachen Mitteln automatische Abläufe und Schaltvorgänge ausführen zu lassen, ohne sich mit komplizierten Steuerungen oder Software zu beschäftigen.

Andererseits sollen auch fortgeschrittene Modellbauer eine Möglichkeit erhalten, umfangreiche Steuerungsabläufe und Szenarien mit Hilfe einer Steuerungssoftware zu realisieren und dabei auf spezifische Fahrzeugdaten zurückzugreifen, die Ihnen von den Fahrzeugen selbst zur Verfügung gestellt werden.

Es sind zahllose Anwendungsmöglichkeiten machbar, wovon ich Ihnen im Folgenden einige nennen möchten:

  •  Einsatzfahrzeuge schalten sich ihren Weg selbst frei (Überfahren von roten Ampeln)
  • Überholen von Fahrzeugen (in Verbindung mit dem DC-Car-Spurassistenten)
  • Ansteuerung von Abzweigungen durch Blinkerauswertung (Weiche stellt sich automatisch in die Richtung, in der das Fahrzeug blinkt)
  • Steuerung einer Bushaltestelle (Bus stellt sich die Weiche selbst)
  • Aussortieren von Fahrzeugen (LKW dürfen nicht in den Innenstadtverkehr einfahren)
  • Aussortieren von Fahrzeugen mit leerem Akku zur Anfahrt einer Ladestation (in Verbindung mit einer Software ist ein vollautomatischer Ladevorgang möglich)

Möglich wird dies durch Informationen, die vom Fahrzeug über eine Infrarotverbindung zum XT®-Baustein gesendet werden. Dazu muss im Fahrzeug ein DC-Car®-Decoder (ab DC07/DC08) montiert worden sein.

Es werden folgende Informationen übermittelt:

  • Fahrzeugnummer
  • Fahrzeuggattung
  • Status des Blinker links
  • Status des Blinker rechts
  • Status der Warnblinker
  • Status der Frontblitzer
  • Status des Akku

Das DC-Car XT®-Modul wird als Fertigbaustein ausgeliefert und hat die Maße 68mm x 57mm x 22mm.

20150122_113309

Es ist so konzipiert, dass es eigenständig montiert und betrieben werden kann. Beispielsweise direkt unter der Stelle, wo die gewünschte Aktion ausgeführt werden soll.

Das komplette Handbuch incl. bebilderter Konfigurationsanleitung können Sie hier downloaden.